Montag, 15. Januar 2018

Kamen - Aufmerksamer Zeuge verhindert nächtlichen Fahrrad-Diebstahl am Bahnhof

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65856/3838936
Vom 14.1.2018

Einzelfall Nr. 114

Kamen (ots) - In der Nacht zum Samstag, 13.01.2018, gegen 00:30 Uhr meldete ein aufmerksame Zeuge der Polizeiwache Kamen eine verdächtige Person, welche am Bahnhof in Kamen offenbar dabei war, ein abgeschlossenes Fahrrad zu entwenden. Die Beamten konnten die verdächtige Person, einen 30 jährigen Mann mit Wohnsitz in Hamm, auf dem Bahnsteig überprüfen. Er gab an, dass es sich bei dem mitgeführten Fahrrad um sein eigenes handele. Diese Angaben erschienen aufgrund der Beobachtung des Zeugen aber unglaubwürdig. Das Fahrrad wurde sichergestellt, der Mann nach Feststellung der Personalien entlassen. Der rechtmäßige Eigentümer des Fahrrades ist mittlerweile bekannt. Die Ermittlungen dauern an.


Du würdest der Polizei solche Täter auch gerne mal ans Messer liefern?
Du willst, dass die Täter fünf Minuten nach der Tat von der Polizei umstellt und festgenommen werden?
Hier findest du eine kostenlose Anleitung, die an Hand eines realen Berichts zeigt, wie einfach das ist und was du dabei beachten musst.

Mutiger Zeuge verfolgt Handtaschen-Räuber

Quelle: http://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Mutiger-Zeuge-verfolgt-Handtaschen-Raeuber--31--40923501
Vom 12.1.2018

Einzelfall Nr. 113

Überfall am Donnerstag gegen 15.15 Uhr in der Donaustadt: In der Bienefeldgasse wurde eine Wienerin (54) von einem Tatverdächtigen (31) ausgeraubt. "Der Mann näherte sich von hinten an die Frau an, entriss ihr gewaltsam die Handtasche und ergriff die Flucht", schildert Polizei-Pressesprecher Daniel Fürst. Dabei warf er Tasche und Geldbörse weg, behielt nur das Bargeld des Opfers.
Hilfesuchend wandte sich die Frau an einen Passanten (51). Der zögerte keine Sekunde und nahm die Verfolgung des Räubers auf und informierte die Polizei über den Standort des Mannes. Dabei fand er auch eine vom Verdächtigen weggeworfene Wollhaube.
Beamte des Stadtpolizeikommandos Donaustadt konnten den Tatverdächtigen wenig später in einem Linienbus festnehmen. Das geraubte Geld und eine Haube wurden sichergestellt. "Der 31-Jährige war in der Einvernahme geständig und wurde in die Justizanstalt Josefstadt gebracht", so Fürst.


Du würdest der Polizei solche Täter auch gerne mal ans Messer liefern?
Du willst, dass die Täter fünf Minuten nach der Tat von der Polizei umstellt und festgenommen werden?
Hier findest du eine kostenlose Anleitung, die an Hand eines realen Berichts zeigt, wie einfach das ist und was du dabei beachten musst.

Montag, 8. Januar 2018

Dank aufmerksamer Zeugen: Polizei fasst Wohnungseinbrecher

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3833716
Vom 8.1.2018

Einzelfall Nr. 112

Dank einer hervorragenden Zeugenleistung nahm die Dortmunder Polizei am Freitag (5. Januar) drei Wohnungseinbrecher im Bereich des Kaiserstraßenviertels fest.
Eine 52-jährige Dortmunderin und ein 29-jähriger Dortmunder beobachteten um 10:30 Uhr zufällig ein auffälliges Männertrio auf der Kaiserstraße in Höhe der Hausnummer 198. Die beiden hielten das Trio im Auge und konnten beobachten, wie sich die unbekannten Männer arbeitsteilig auf einen Wohnungseinbruch vorbereiteten: Zwei von ihnen standen Schmiere, der Dritte nestelte verdeckt an der Hauseingangstür herum. Kurz darauf öffnete er die Tür und betrat das Gebäude.
Zu diesem Zeitpunkt hatten die Zeugen die Polizei schon alarmiert.
Nur wenige Minuten später verließ der Mann das Mehrfamilienhaus wieder - als er die eintreffende Polizei bemerkte, flüchtete er - ebenso seine Komplizen.
Die Polizisten nahmen kurz darauf alle drei Tatverdächtigen fest. Es handelt sich um polizeibekannte Georgier im Alter von 35 und 36 Jahren, die bereits mehrfach wegen ähnlich gelagerter Delikte in Erscheinung getreten sind.
Unter einem geparkten Pkw fanden die Beamten in ein Taschentuch eingewickelte Dietriche und stellten das mutmaßliche Aufbruchswerkzeug sicher. Auch diesen Hinweis hatten die Zeugen der Polizei gegeben.
Zu einem Einbruch in eine Wohnung des Hauses ist es glücklicherweise nicht gekommen.
Die drei Tatverdächtigen wurden festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß einen Untersuchungshaftbefehl gegen das Trio. Darüber hinaus ermittelt die Polizei auch noch wegen unerlaubten Aufenthalts nach unerlaubter / ungeklärter Einreise, der mittelbaren Falschbeurkundung und des Verschaffens falscher amtlicher Ausweise. Die Ermittlungen dauern an.

Du würdest der Polizei solche Täter auch gerne mal ans Messer liefern?
Du willst, dass die Täter fünf Minuten nach der Tat von der Polizei umstellt und festgenommen werden?
Hier findest du eine kostenlose Anleitung, die an Hand eines realen Berichts zeigt, wie einfach das ist und was du dabei beachten musst.

Samstag, 30. Dezember 2017

Husum - Versuchter Raub auf Rentner/ Couragierter Zeuge hilft bei Festnahme

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/3827139
Vom 29.12.2017

Einzelfall Nr. 111

Husum (ots) - Ein 49-Jähriger fackelte heute Vormittag (29.12.17), um 08.39 Uhr, nicht lange, nachdem er beobachtet hatte, wie ein Mann einen 80-jährigen Rentner vor einer Bank in der Süderstraße in Husum ausrauben wollte. Der alte Herr wehrte sich mit seinem Stock. Mehrere Zeugen wurden auf den Sachverhalt aufmerksam und schritten ein, woraufhin der Räuber zu Fuß flüchtete. Beherzt folgte ein Zeuge dem Täter, alarmierte die Polizei und versuchte dabei an dem Flüchtenden dranzubleiben. Ein Autofahrer erkannte die Situation und nahm den Zeugen in seinem Fahrzeug mit. Im Mönckeweg konnte die Polizei den 35-jährigen Husumer festnehmen. Der Mann war stark alkoholisiert, woraufhin ihm auf der Wache des Husumer Polizeirevieres Blut entnommen wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung. Vielen Dank an den Zeugen und den Autofahrer für dieses vorbildliche Verhalten!


Du würdest der Polizei solche Täter auch gerne mal ans Messer liefern?
Du willst, dass die Täter fünf Minuten nach der Tat von der Polizei umstellt und festgenommen werden?
Hier findest du eine kostenlose Anleitung, die an Hand eines realen Berichts zeigt, wie einfach das ist und was du dabei beachten musst.

Freitag, 29. Dezember 2017

Festnahme nach versuchtem Raub - Zeugen verfolgten Tatverdächtigen auf dem Rad

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3827211
Vom 29.12.2017

Einzelfall Nr. 110

Nach einem versuchten Raub in Dortmund-Mitte am Freitagmorgen (29. Dezember) hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Dabei halfen zwei Zeugen, die den Mann auf dem Fahrrad verfolgten.
Gegen 11.35 Uhr war eine 70-jährige Dortmunderin auf der Beurhausstraße unterwegs, als ein unbekannter Mann sie ansprach. Weil er Geld gewechselt haben wollte, holte die Frau ihre Geldbörse aus der Tasche. Kurz drauf versuchte der Mann, ihr diese zu entreißen. Dagegen wehrte sich die Frau und machte lautstark Zeugen auf sich aufmerksam. Zwei davon - ein 29-Jähriger und eine 24-Jährige aus Dortmund - nahmen daraufhin die Verfolgung des beutelosen Täters auf. Mit dem Fahrrad fuhren sie ihm hinterher, bis ihm im Bereich Gustav-/Amalienstraße offenbar die Puste ausging.
Dort konnten ihn die kurz darauf eintreffenden Beamten schwitzend und schwer atmend festnehmen. Der 29-jährige polizeibekannte Mann musste anschließend den Weg ins Polizeigewahrsam antreten.

Du würdest der Polizei solche Täter auch gerne mal ans Messer liefern?
Du willst, dass die Täter fünf Minuten nach der Tat von der Polizei umstellt und festgenommen werden?
Hier findest du eine kostenlose Anleitung, die an Hand eines realen Berichts zeigt, wie einfach das ist und was du dabei beachten musst.

Montag, 25. Dezember 2017

Automaten-Knacker entdeckt und in U-Bahn festgenommen

Quelle: https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article212905481/Automaten-Knacker-entdeckt-und-in-U-Bahn-festgenommen.html
Vom 20.12.2017

Einzelfall Nr. 109

Berlin. Ein Passant hat in der Nacht zu Mittwoch in Tempelhof beobachtet, wie jemand an einem Geldautomaten hantierte, und alarmierte die Polizei. Gegen Mitternacht sah der Zeuge den Mann in dem Vorraum einer Bankfiliale am Tempelhofer Damm, wie dieser mit einem Trennschleifer versuchte, einen Geldautomaten zu öffnen.
Offenbar bemerkte der Täter, dass er entdeckt wurde, ergriff die Flucht und stieg in die U6 in Richtung Alt-Tegel ein. Polizisten nahmen den 30 jahre alten Tatverdächtigen im Zug am U-Bahnhof Alt-Tempelhof fest. Der 22 Jahre alte Zeuge hatte den Flüchtenden verfolgt und den Polizisten den Hinweis gegeben. Ein Fachkommissariat der Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.


Du würdest der Polizei solche Täter auch gerne mal ans Messer liefern?
Du willst, dass die Täter fünf Minuten nach der Tat von der Polizei umstellt und festgenommen werden?
Hier findest du eine kostenlose Anleitung, die an Hand eines realen Berichts zeigt, wie einfach das ist und was du dabei beachten musst.

Diebstahl in Kultur: Zeuge verfolgt zwei Weihnachtsbaumdiebe aus Steinau

Quelle: http://www.fuldaerzeitung.de/regional/kinzigtal/steinau/diebstahl-in-kultur-zeuge-verfolgt-zwei-weihnachtsbaumdiebe-aus-steinau-CI7291015
Vom 20.12.2017

Einzelfall Nr. 108

Wie die Polizei in Gemünden (Landkreis Main-Spessart) mitteilt, seien ein 40- und ein 66-Jähriger aus Steinau bereits am 19. November gegen 16.45 Uhr von einem Zeugen dabei beobachtet worden, wie sie unerlaubt vier Nordmanntannen und Zweige aus einer Christbaumkultur in Gössenheim-Sachsenheim schlugen und auf ihren Hänger luden.
Der Zeuge verfolgte das Auto der beiden bis zum Kreisel in Gemünden. Dann rief er sowohl die Polizei als auch den Besitzer der Christbaumkultur an, einen Mann aus Mittelsinn. Nachdem der Zeuge das Kennzeichen durchgegeben hatte, nahm die Polizei die Verfolgung auf.
Die Beamten stellten die beiden Männer schließlich samt Diebesgut im Wert von 700 Euro in der Nähe der bayrischen Gemeinde Aura im Sinngrund. Die Steinauer waren laut Polizei geständig. Auf sie wartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.


Du würdest der Polizei solche Täter auch gerne mal ans Messer liefern?
Du willst, dass die Täter fünf Minuten nach der Tat von der Polizei umstellt und festgenommen werden?
Hier findest du eine kostenlose Anleitung, die an Hand eines realen Berichts zeigt, wie einfach das ist und was du dabei beachten musst.